Stadtwappen Kelkheim Kelkheim (Taunus)

Energie

Kampagne "Aufsuchende Energieberatung"

Warm im Winter, kühl im Sommer – Angebot einer kostenfreien Energieberatung in der Stadt Kelkheim (Taunus) vom 28.05.2024 bis 06.08.2024.

In Zusammenarbeit mit der LEA LandesEnergieAgentur Hessen (LEA Hessen) bieten wir Besitzenden von Ein- und Zweifamilienhäusern (bis Baujahr 1999) in Kelkheim den Klima-Check der Kampagne „Aufsuchende Energieberatung“ an – kostenfrei und direkt bei Ihnen zu Hause! Bei dem ca. einstündigen Termin berät Sie eine qualifizierte Energieeffizienzexpertin oder ein qualifizierter Energieeffizienzexperte zum baulichen Wärmeschutz, der Heizungstechnik und den Einsatzmöglichkeiten erneuerbarer Energien. Im Anschluss erhalten Sie Informationen zu den möglichen nächsten Schritten. Die Beratung ist anbieter- und produktneutral, die Kosten übernimmt die LEA Hessen. Somit ist die Beratung für Sie kostenfrei und unverbindlich.

Anmeldung zur kostenfreien Erstberatung unter:
Klimaschutz@kelkheim.de

Zurzeit sind schon alle Plätze für die Erstberatungen reserviert. Wenn Sie Interesse haben, sollte Sie sich dennoch anmelden und Sie werden auf eine Warteliste gesetzt. Bei genügend Nachfragen kann es auch noch zu einer Folgekampagne in 2025 kommen!

Die Kampagne startete am 28.05. mit einer Auftaktveranstaltung im Plenarsaal. Markus Lämmer von der LEA Hessen stellte in einem Vortrag alle möglichen Förderprogramme zum Thema Heizungstausch und Gebäudesanierung vor. Die Folien zu dem Vortrag können hier heruntergeladen werden.

Vortragsabend: Private Energieberatung - wie kann ich mein Haus für die Installation einer Wärmepumpe vorbereiten?

Am 15.05.2024 fand ein Vortragsabend von Markus Frieske und Stefan Ruppert statt, in dem die Referenten  anschaulich darstellten, wie ein Haus für den Umstieg auf eine Wärmepumpe vorbereitet werden kann. Die Folien zu diesem Vortrag mit allen praktischen Tipps, wie Sie ihren Energieverbrauch reduzieren können, können Sie hier als PDF herunterladen.

Vortragsabend zum Thema Wärmepumpen am 06.03.2024

Am 06.03.2024 fand ein Vortragsabend zu dem Thema Wärmepumpen statt. Die Themen dazu lauteten: „Umstieg auf eine Wärmepumpe in einem älteren Haus“ von Markus Frieske und „Warmwasser-Wärmepumpe: Was ist das?“ von Stefan Ruppert.

Markus Frieske aus Kelkheim berichtete über seine Erfahrungen beim Umstieg auf eine Wärmepumpe in einem etwa 100 Jahre alten Wohnhaus ohne Fassaden- oder Dachdämmung. Er gab praktische Tipps, wie jeder selbst überprüfen kann, ob ein Haus für eine Wärmepumpe geeignet ist. Besonders Wirtschaftlichkeit und finanzieller Aufwand wurden eingehend beleuchtet. Des Weiteren wurden Anregungen gegeben, wie man Energiekosten ohne Komforteinschränkungen reduzieren kann und welche Maßnahmen sich rechnen. Die Unterlagen zu dem Vortrag stehen hier als Download zur Verfügung.

Stefan Ruppert aus Kriftel, Autor des Blogs klimaschutz-von-unten.de, berichtete über seine Anfang Februar installierte Warmwasser-Wärmepumpe: Vorteile, Installations- und Betriebskosten sowie praktische Tipps. Außerdem wurden Einsparpotentiale in Kombination mit einer Balkon-Photovoltaikanlage aufgezeigt. Die Folien zu diesem Vortrag werden in dem Blog https://klimaschutz-von-unten.de/blog/ zur Verfügung stehen.

Sondersitzung des Ausschusses für Planen, Bauen, Umwelt und Klimaschutz

Am 18.04.2023 fand eine Sondersitzung des Ausschusses für Planen, Bauen, Umwelt und Klima zum Thema "CO2-freie Wohngebiete" statt. Hierzu wurden folgende Referenten eingeladen, welche Fachvorträge zu verschiedenen Themen dem Ausschuss präsentierten:

1. Herr Joachim Walter, Geschäftsführer Transferstelle Bingen
Rolle von Energiekonzepten für Neubaugebiete

2. Herr Carsten Zeitz, Firma Viessmann
Eis-Energiespeicher System

3. Heinz Heilemann, Genossenschaft Energie Wasenberg
Nahwärmenetz in der Gemeinde Wasenberg (Schwalm-Eder-Kreis)

Die Vortäge finden Sie im Folgenden als Download.

Förderprogramm "500 Balkone für Kelkheim"

Um den Zubau von Photovoltaikanlagen in Kelkheim weiter voranzubringen, fördert die Stadt Kelkheim ab sofort die Anschaffung von Solar-Stecker-Modulen für ihre Bürgerinnen und Bürger.

Mit den sogennanten Balkonkraftwerken, kann jeder von seinem Balkon, Terasse oder Garten aus, sauberen Solarstrom für sein Zuhause erzeugen. Weitere Informationen zu den Balkonkraftwerken finden Sie unter folgender Homepage der Verbraucherzentrale:


Die Förderrichtlinie zum Förderprogramm "500 Balkone für Kelkheim" sowie die Bestimmungen zum Datenschutz finden Sie im Folgenden: 

2. Kelkheimer Energietag

Am Samstag, dem 19. November 2022 fand im Rathaus der Stadt Kelkheim der 2. Kelkheimer Energietag statt. Neben Vorträgen zu den Themenbereichen „Photovoltaik und Speicher“, „Wärmepumpe in Wohngebäuden“ und „Energiespartipps im Alltag für Jedermann“, konnten sich die Besucher des Energieforums im Plenarsaal des Rathauses bei Firmen aus Kelkheim und der nahen Umgebung zur konkreten Umsetzung der Gewinnung elektrischer Energie und Wärme für Wohngebäude informieren.
Wir erhielten viele positive Rückmeldungen sowohl von Besuchern, als auch von den ausstellenden Firmen und Organisationen im Plenarsaal.

Die Referenten hielten ihre Vorträge an diesem Nachmittag zwei Mal, um jedem die Möglichkeit zu geben alle Veranstaltungen zu besuchen. Zu ihrer Einschätzung des Tages befragt nannten die Referenten am Abend des 2. Kelkheimer Energietags die am Thema sehr interessierten Kelkheimer Bürger sowie die angeregten Diskussionen. Auf die Fragen der Teilnehmer wurde jeweils unmittelbar eingegangen.

Dieser Kelkheimer Energietag sollte den Teilnehmern zu den wichtigsten Themen der Energiewende für die privaten Haushalte einen Überblick verschaffen.
Wir beabsichtigen die Fragen der Besucher aufzugreifen und planen im nächsten Jahr zu einzelnen Themen Veranstaltungen anzubieten, die dann noch detaillierte Informationen liefern sollen, wobei Rückfragen und Diskussion immer Bestandteil sein werden.  

Nachfolgend finden Sie noch weitere Informationen und nützliche Links zu den angesprochenen Themen:

Informationen zur Photovoltaik

Im folgenden finden Sie weitere hilfreiche Informationen und Links rund um das Thema "Photovoltaik".

Umwelttipp der Woche

Computer energiesparend nutzen

Das Energiesparen beim Computer beginnt direkt beim Kauf. Achten Sie hier unbedingt auf die Energieeffizient ihres Gerätes. Des Weiteren sollten Sie sich auch über die Nutzung und Anwendung des PCs im Klaren sein. Benötigen Sie wirklich einen High-End Gaming-PC wenn Sie ihn ausschließlich zum Arbeiten benötigen?

In diesem Fall kann die Wahl eines Laptops sinnvoll sein, da die gängigen Office-Produkte keine hohen technischen Anforderungen haben. Die Komponenten eines Laptops sind für den Akku-Betrieb optimiert und arbeiten daher stromsparender.

Allerdings besitzen Laptops bedingt durch Ihren Akku eine wesentlich kürzere Lebenszeit als ein Desktop-PC was deren Umweltwirkung dementsprechend verschlechtert. Machen Sie sich also vor dem Kauf ausreichend Gedanken wie Sie das Gerät benutzen werden und kaufen Sie anhand Ihrer Bedürfnisse das passende Gerät.

Ein weiterer Vorteil von Desktop-PC ist deren relativ leichter Austausch von defekten oder obsoleten Bauteilen. Läuft eine der Komponenten nicht mehr so wie es gewünscht ist, können diese in der Regel ausgetauscht werden. Wenn Sie ein wenig Erfahrung mit dem Innenleben Ihres PCs haben, kann der Austausch selbst ausgeführt werden.

WICHTIG: Arbeiten Sie immer nur am Innenleben Ihres Rechners wenn das Netzteil aus und getrennt vom Stromnetz ist. Berühren Sie die Platinen und elektronischen Bauteile nie mit metallischen oder harten spitzen Gegenständen. Ansonsten laufen Sie der Gefahr hinaus, einen lebensgefährlichen Stromschlag abzubekommen und/oder Ihren Rechner irreparabel zu beschädigen. Gehen Sie im Zweifel lieber zur Fachfrau oder zum Fachmann.

Weiterhin empfiehlt es sich den Computer im Energiesparmodus zu betreiben. Hierdurch wird die Helligkeit des Bildschirmes etwas heruntergesetzt, unnötige Hintergrundprozesse eingestellt und der Computer geht automatisch in den Ruhemodus, wenn z.B seit 5 Minuten keine Eingabe erfolgt ist. Sind Sie mit Ihren Aktivitäten am Rechner fertig, fahren Sie Ihn herunter und trennen ihn am besten vom Netz.

Weitere Energiespartipps finden Sie auf der Homepage des Umweltbundesamtes: https://www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag

sowie der Energiewechsel Homepage des Bundesministerium für Klimaschutz und Wirtschaft:
https://www.energiewechsel.de/KAENEF/Redaktion/DE/Landingpage/Thema-Energieeffizienztipps/energiesparen-verbraucher.html
Logo der Energieberatung des Main-Taunus-Kreises
Bildrechte: Main-Taunus-Kreis

Online-Energieberatung

Das Energiekompetenzzentrum des Main-Taunus-Kreises bietet ab sofort eine wöchentliche Online-Energieberatung an.

  • [Download: 846.0 KByte]
  • [Download: 159.1 KByte]
Logo der Energieberatung des Main-Taunus-Kreises
Bildrechte: Main-Taunus-Kreis

Ihr Ansprechpartner

Pascal Karitter
06195 803-949
pascal.karitter@kelkheim.de
« Seitenanfang